Die Ursachen von Schlupflidern - Blog - Augenlidstraffung Köln
22390
post-template-default,single,single-post,postid-22390,single-format-standard,,select-theme-ver-2.5,vertical_menu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Die Ursachen von Schlupflidern

Ein müder, trauriger, abgespannter oder gelangweilter Gesichtsausdruck – und das, obwohl eigentlich alles bestens und man top motiviert ist. Schuld sind oft sogenannte Schlupflider. Hierbei ist das Augenlid bei geöffnetem Auge nicht oder nur teilweise sichtbar, da es Hautpartien über dem Auge verdeckt.

Angeboren oder im Laufe des Alterns entstehend

Es gibt viele Faktoren, die Schlupflider begünstigen. Manchmal kommen auch mehrere Ursachen zusammen, die das Auge müde und schwer wirken lassen.

Schlupflider können einerseits einfach eine Laune der Natur und genetisch bedingt sein – dann treten sie oft schon im Kindesalter auf.

Doch meistens entwickeln sie sich erst im Laufe der Jahre als normale Alterserscheinung. Ab ca. Mitte 30 wird das Bindegewebe schwächer, da es weniger von seiner Straffmacher-Faser Elastin sowie der Polstersubstanz Kollagen bildet. Zudem wird die Haut im Laufe des Alterns meist dünner, Wasser- und Fettgehalt verändern sich. Die Haut verliert ihre natürliche Spannkraft. Das kann einen Hautüberschuss zur Folge haben: Die Hautpartie über den Augen beginnt zu hängen, das Schlupflid entsteht und verstärkt sich. Hierbei spricht der Mediziner von einer „Dermatochalasis“, einer zunehmenden Erschlaffung der Lidhaut und des darunterliegenden Gewebes.

Ebenfalls möglich: Die „Blepharochalasis“. Hierbei senkt sich das Oberlid ab durch eine akute oder wiederkehrende Augenliedschwellung.
Verlagert sich das Fettgewebe, welches sich in der Augenhöhle befindet, nach außen, können sich ebenfalls Schlupflider bilden, die sich nachts oftmals mit Wasser füllen und am Morgen dicke, geschwollene Augen zur Folge haben.

Durch die eigene Lebensweise kann die Entstehung von Schlupflidern zwar nicht gestoppt werden, aber positiv beeinflusst. Dazu gehört wie bei allen Dingen im Leben auf sich zu achten: Rauchen, eine ungesunde Ernährung und Schlafmangel tragen zur Hautalterung bei und begünstigen daher auch die Entstehung von Schlupflidern. Auch zu viel Sonneneinstrahlung, Stress, Rauchen, Alkohol oder sehr salzreiches Essen können zu einer frühzeitigen Erschlaffung der Haut führen.

Die Oberlidstraffung bietet Hilfe

Wer sich von seinen Schlupflidern gestört fühlt, weil sich der Gesichtsausdruck verändert oder das Sichtfeld eingeschränkt ist, kann sich einer Schlupflider Operation unterziehen.
Dieser ästhetisch-kosmetische Eingriff wird ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt. In der Regel mit einem dünnen Schnitt entlang der Lidumschlagsfalte wird das überschüssige Gewebe entfernt, gegebenenfalls das Muskelgewebe gestrafft und das Fettgewebe neu organisiert.

Nach der Oberlidkorrektur ist das Sichtfeld wieder frei, der Blick wirkt offen, wach und frisch.

Augenlidkorrektur Köln

Unsere Praxis aesthetische medizin koeln bietet seit mehr als 10 Jahren ausgewählte Leistungen aus den Bereichen Ästhetische und Plastische Chirurgie in Köln-Deutz an.

Von anderen Praxen unterscheidet uns dabei seit jeher ein sehr hoher Spezialisierungsgrad, den wir aufgrund unseres Fokus auf lediglich 10 Eingriffe – u.a. Augenlidstraffung – bieten können.
Patienten unserer Praxis können sich daher sicher sein: Sie werden von einem Chirurgen betreut, der die angebotenen Eingriffe wirklich regelmäßig und mit viel Erfahrung durchführt.

Vereinbaren sie gerne einen Beratungstermin bei uns!
Hier können Sie sich vorab informieren: Kontakt aufnehmen.